direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Fachgebiet Kommunikations- und Mediensoziologie, Geschlechterforschung

Vor dem Hintergrund des globalen Modernisierungsprozesses und der radikalen Entwicklung der digitalen Medien erweist sich der Einsatz des Computers als basaler Technisierungsprozess in Organisationen, Arbeits- und Lebenswelten. Hierbei verändern die technischen bzw. medialen Infrastruktursysteme genauso nachhaltig die Strukturen von Markt, Organisationen und privaten Lebensräumen, wie auch die Handlungsbedingungen ihrer Mitglieder, Mitarbeiter/innen und Partner/innen.

Der spezifische Fokus der Forschung und Lehre des Fachgebietes “Mediensoziologie und Geschlechterforschung” richtet sich deshalb auf den Wandel der:

  • computerisierten Arbeitswelt (Arbeitsorganisationen, -abläufe, -formen, -inhalte etc.),
  • technisierten Interaktions- und Kommunikationsprozesse in beruflichen, privaten und öffentlichen Kontexten,
  • Geschlechterverhältnisse in einer informatisierten Weltgesellschaft.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe